Ferien Immobilien Ostsee

Senioren zieht es an die Ostsee

Quelle: Ostsee-Zeitung, 10.November 2009

Eine Studie bzw. Umfrage des Meinungsforschungsinstitutes Innofact im Auftrag von Immobilienscout24 unter rund 1050 Menschen hat ergeben, das jeder fünfte Westdeutsche im Alter zwischen 50 und 65 Jahren am liebsten im Nordosten Deutschlands wohnen würde.
Idyllische Landschaften, Ruhe und die Ostsee vor der Haustür - Mecklenburg-Vorpommern wird bei älteren Menschen offensichtlich immer beliebter.

Der Trend ist für Experten nicht überraschend - bereits seit einiger Zeit beobachtet der Immobilienverband Deutschland ein enstprechend steigendes Interesse insbesondere von Menschen aus den Ballungszentren, beispielsweise aus Berlin, Hamburg oder dem Ruhrgebiet.
Begehrt seien dabei sowohl dauerhaft genutzte Ferienwohnungen in den Touristenhochburgen wie auch zunehmend Häuser auf dem Lande, beispielsweise in der Müritz-Region oder der Mecklenburger Schweiz.

Die beste Werbung für den Altersruhesitz bietet dabei der Tourismus in Mecklenburg-Vorpommern. Fast die Hälfte der Urlauber zählt zur Generation 50 plus. Die Gäste lernen das Land als Urlauber kennen und entscheiden sich dann, zu bleiben.

Einer der häufigsten Beweggründe ist das gesunde Klima. Besonders begehrt bei den Zuzüglern sind Städte wie Rostock oder Schwerin, ebenso wie die küstennahen Regionen Bad Doberan, Usedom, Nordvorpommern (Fischland-Darß-Zingst) und Rügen. Das Interesse an Kaufimmobilien ist dabei hoch - immerhin 41 Prozent der älteren Zuwanderer hätten sich ein eigenes Haus oder eine Eigentumswohnung zugelegt.

Schwimmendes Ferienhaus Ostsee
Die besondere Immobilie mit Wasserblick und in der ersten Reihe - ein schwimmendes Ferienhaus an der Ostsee »

 

unten
Impressum · Datenschutz